Physio Rafael Schulz
PhysioRafael Schulz

NeuroMeningeale Manipulation

Es ist eine Reihe von Modulen aus der Osteopathie. Die 4 Module der Neuralen Manipulation weisen eine Vielzahl von Behandlungstechniken auf. Diese Techniken behandeln Dysfunktionen vom Hirn,  Rückenmark, Plexi, Nerven und deren umgebenden Strukturen.

J.P. Barral   und A. Croibier   haben   diese   Techniken   entwickelt   mit   dem   Ziel Bewegungseinschränkungen im zentralen und peripheren Nervensystem zu lokalisieren und zu behandeln.

Das zentrale und periphere Nervensystem wird umgeben von Flüssigkeit und bindegewebigen Hüllen. Diese Hüllen tragen dazu bei, das der Nerv sich in einer geschützten Umgebung frei bewegen und seine Reize frei übertragen kann.

Einschränkungen dieser Strukturen können vielerlei Symptomatiken z.B. Paraesthesien, Schmerzen oder Fehlsteuerungen entstehen. Der Einsatz von manuellen nicht invasiven Techniken, die kennzeichnend für Barrals und Croibiers Arbeit sind, wird versucht, dem Nervensystem seine normale Beweglichkeit zurückzugeben.

Wie viel Bewegungsraum ein Nerv braucht, zeigt sich z.B. beim N. medianus.

Hier ein Beispiel:

Zwischen maximaler Beugung und Streckung des Ellenbogens muss der Nerv sich um 20% verlängern können.

Manipulation peripherer Nerven

Das Modul ll der Neuralen Manipulation beinhaltet Techinken der Osteopathie um periphere Nerven der oberen Extremitäten zu behandeln. Anatomische und physiologische Aspekte werden vermittelt sowohl als auch die Untersuchung und Behandlung folgender Nerven:

  • Plexus cervicalis (C1-C4)
  • Plexus brachialis ( C5-Th1)
  • Nervus phrenicus ( C3-C5)
  • Nervus dorsalis scapule ( C3-C5)
  • Nervus accessorius ( Xl Hirnnerv)
  • Nervus suprascapularis (C5-C6)
  • Nervus axillaris (C5-C6)
  • Nervus radialis (C5-Th1)
  • Nervus musculocutaneus (C5-C7)
  • Nervus medianus (C5-Th1)
  • Nervus ulnaris (C8-Th1)

Probleme dieser Strukturen können enorme Auswirkungen auf den ganzen menschlichen Körper haben.

 

Auszug der Indikationen der Therapie:

  • Epicondilitis(Tennisellenbogen)
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Zervikobrachialneuralgie
  • Rizarthrose
  • Schulterschmerzen
  • HWS Syndrom
  • Parästhesien
  • Schleudertrauma
  • Tinitus
  • Gleichgewichtsprobleme

Manipulation peripherer Nerven ll

Das Modul lll der Neuralen Manipulation beinhaltet Techniken der Osteopathie um periphere Nerven der unteren Extremitäten zu behandeln. Anatomische und physiologische Aspekte werden vermittelt sowohl als auch die Untersuchung und Behandlung folgender Nerven:

 

  • Plexus lumbalis ( N.genitofemoralis, N.cutaneus fomoralis lat., N. femoralis,                                               N. obturatorius, N. ilioinguinalis, N. iliohypogastricus)
  • Plexus sacralis  ( u.a. N. ischiadicus, N. tibialis, N. pudendus, N. fibularis communis)

 

Probleme dieser Strukturen können enorme Auswirkungen auf den ganzen menschlichen Körper haben.

 

Indikationen:

  • Ischialgien
  • Hüft-, Knie-, Fußschmerzen
  • Lumbale Schmerzen
  • Zwerchfellspasmen
  • Nierenschmerzen

                            

Manipulation cranialer Nerven

Das Modul IV der Neuralen Manipulation beinhaltet Techniken der Osteopathie um craniale Nerven zu behandeln. Es handelt sich dabei um die 12 Hirnnerven, die für unterschiedliche Funktionen verantwortlich sind. Es sind sanfte Behandlungstechniken am Nerven und an knöchernden Strukturen, die eine enorme Wirkung auf das ca 100.000Km langes Nervensystem haben.

Indikationen:

  • Geruchstörungen
  • Sehstörungen
  • Schädeltrauma
  • Trigeminus Neuralgie
  • Zahnschmerzen
  • Schnarchen
  • Hörstörungen
  • Migräne

       und vieles mehr......

Terminvereinbarung

Physio Rafael Schulz
Hagener Allee 20-24
22926 Ahrensburg

 

Tel Praxis 04102 / 67 98 61

WhatsApp 01525 / 60 74 103

Hinweise

 

Sie haben Fragen zu Ihrem ersten Termin oder der Kostenübernahme durch Ihre Krankenkasse? Hier finden Sie weiterführende Informationen.

 

Wissenswertes von A bis Z

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Physiotherapie Rafael Schulz